TheoDor-Storm-Schule Bad Oldesloe 

                                23843 Bad Oldesloe                                                                         Olivet-Allee 15                                        theodor-storm-schule.bad-oldesloe@schule.landsh.de           Tel.: 04531-504 660   Fax: 04531-504 664


Elternbrief

Oktober 2021

Liebe Eltern, Sorgeberechtigte, Schülerinnen und Schüler der Theodor-Storm-Schule,

ich hoffe, dass Sie mit uns gemeinsam nach den Herbstferien gut gestartet sind?

Die Landesregierung hat beschlossen, dass ab dem 01. November 2021 für alle an der Schule beteiligten Personen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Innenraum am eigenen Sitzplatz entfällt. Auf den Begegnungsflächen in den Unterrichtsräumen und sonstigen Schulräumen besteht jedoch weiterhin die Pflicht des Tragens. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres. Natürlich darf freiwillig nach wie vor während der gesamten Unterrichtszeit ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

In dieser Woche starteten wir an unserer Schule mit zusätzlichen Kursen, die coronabedingte Leistungsdefizite der Schülerinnen und Schüler auffangen sollen. In Deutsch und Englisch wird am Nachmittag zusätzlich an Basiskompetenzen gearbeitet.

Erfreulicherweise hat uns das Ministerium weitere Mittel aus dem PerspektivSchul-Programm genehmigt. Wir werden in den kommenden Monaten damit eine sogenannte „Schullounge“ eröffnen. Für das Projekt „Schullounge“ kooperieren wir und das anliegende Förderzentrum Schule am Kurpark mit der Stadtbibliothek der Stadt Bad Oldesloe. Die „Schullounge“ soll dabei in verschiedene Bereiche unterteilt werden und ist für unsere Schülerinnen und Schüler besonders geeignet, um sie am Gewinnen von Selbstbewusstsein und Selbstkompetenz zu unterstützen.

In der vergangenen Schulkonferenz haben wir unsere neuen Leitideen verabschiedet, welche ich Ihnen gerne angehängt habe. Zudem haben wir beschlossen, dass wir zukünftig reine Notenzeugnisse mit den allgemeinen Lernkompetenzen ausgeben werden. Dieser Schritt wurde nötig, da wir eine landeseinheitliche Schulverwaltungssoftware einführen werden und die Fachkompetenzen unserer Schule nicht vollumfänglich mit denen vom Land vorgegebenen Fachkompetenzen deckungsgleich sind.

Darüber hinaus hat die Schulkonferenz die Einführung „sogenannter TSS-Tage“ und eine Kooperation mit der Ida-Ehre-Schule beschlossen.

In den letzten Tagen war unter anderem der Justizminister des Landes Schleswig Holstein, Herr Claussen, bei uns an der Schule und Frau Land unterrichtete am europäischen Tag der Justiz gemeinsam mit Staatsanwalt Herr Schwarzer zum Thema Strafrecht. Die Klasse 10a war am gleichen Abend sogar im NDR zu sehen.

Auch beteiligten sich in den vergangenen Tagen unsere Schülerinnen und Schüler aus dem DaZ-Zentrum mit Elena Haupt und Christina Tippel an dem Projekt „Farbe zeigen statt Grenzen ziehen“. In schwindelerregender Höhe wurden die Hölkhochhäuser zu einem Kunstobjekt und unsere TSS ist bei der Gestaltung mit aktiv. Auch darüber berichtete der NDR.

Leider entfällt in diesem Jahr erneut der Adventsbasar. In Absprache mit der Schülervertretung und dem Schulelternbeirat werden wir am 18.03.2022 ein Frühlingsfest organisieren.

Sie sehen also, unser gemeinsames Schulleben an der Theodor-Storm-Schule entwickelt sich weiter vielfältig und bunt.

Ich wünsche Ihnen im Namen aller Mitarbeitenden der TSS eine gute Zeit und dass Sie weiterhin gesund bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Nirsberger

Schulleiter


Geduld und Liebe überwinden alles.

(Theodor Storm)

Leitbild: Eine Schule für alle – Gemeinsam Ziele erreichen

Leitideen:

1. Alle an der TSS Beteiligten fühlen sich wohl.

2. Alle Schülerinnen und Schüler stehen im Mittelpunkt des schulischen Handelns.

3. Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, ihr Potential zu nutzen und den bestmöglichen persönlichen Schulabschluss zu erreichen.

4. Die TSS begleitet die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Lebensweg.

5. Alle Mitarbeiter der TSS unterstützen, fördern und fordern die Schülerinnen und Schüler.

Leitsätze:

1. Wir gehen respektvoll und wertschätzend miteinander um.

2. Unsere Schule ist ein Lern- und Lebensort. Wir sorgen für eine positive Grundstimmung, in der jeder Selbstwirksamkeit erleben und Selbstbewusstsein entwickeln kann.

3. Wir berücksichtigen die individuellen Lern- und Lebensvoraussetzungen unserer Schülerinnen und Schüler und qualifizieren sie für die Zeit nach der Schule.

4. Wir schätzen und pflegen unsere kulturelle Vielfalt.

5. Wir arbeiten in gesicherten Strukturen und Netzwerken. Dabei greifen wir auch auf die Expertise von außerschulischen Akteuren zurück.

Grundprinzipien:

„Equity“ - Chancengerechtigkeit

„Excellence“ - anspruchsvolle Leistungen

„well-being“ - Wohlbefinden